Yoga bedeutet Einheit von Körper, Geist und Seele sowie Einheit mit der individuellen und der allumfassenden Seele. 

(Yogi Dhirandanda, erleuchteter Meister und Lehrer)

Yoga mit Achtsamkeit

Das Yoga, das ich praktiziere und mit grosser Freude weitergebe,  ist sanft, stärkend und für alle Altersgruppen geeignet. Alle Übungen werden mit Konzentration geübt, was unsere Gedanken beruhigt und zunehmend in den jetzigen Moment bringt. Yoga in dieser Ruhe zu praktizieren unterstützt die Selbstheilungkräfte des Körpers optimal. Organe, Muskeln, Knochen und der gesamte Stoffwechsel werden angeregt und in ihrer Funktion genährt und gestärkt. 

 

Neben der aktiven Bewegung lege ich viel Achtsamkeit auf das Nachspüren. So folgt in der Yogalektion auf jede Übung ein Nachklingen, das in der Yoga-Sprache Shavasana genannt wird - Spannung und Entspannung wechseln sich in einem ruhigen Fluss ab. Durch die Bewegung bringen wir einen Impuls in den Körper und erst im Nachspüren, kann dieser Impuls seine Wirkung entfalten. Wichtig ist nicht die Leistung, sondern dein Wohlbefinden und deine Verbindung zu dir und deinem Körper.

 

     

Lektionen

Mittwoch von 9h - 10.15h im Raum für dich, Bahnhofstrasse 33b in Kreuzlingen. Die Wegbeschreibung dazu findest du hier

 

Mittwoch von 17.30h - 18.45h im Saal der Schule vom Ekkharthof, Rütelistrasse 2 in 8574 Lengwil.  Eine genauere Wegbeschreibung findest du hier.

 

Beide Räume sind jeweils 15 Minuten vorher geöffnet um in Ruhe ankommen zu können.  

 

Ich freue mich über deine Anmeldung unter 078 326 23 11 oder info@ent-decken.ch

 

 

Allgemeine Hinweise und Einschränkungen

Gerne führe ich vor der ersten Teilnahme ein kurzes Vorgespräch, um auf persönliche Bedürfnisse eingehen zu können.

 

Essen: wenn nötig nur etwas etwas Leichtes vor der Lektion essen, um den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren.
Ankommen: der Raum ist eine Viertelstunde vor Beginn geöffnet um in Stille ankommen zu können.

 

Während Menstruation und Schwangerschaft gilt es einige Regeln zu beachten. Ich gebe gerne Auskunft.

 

Einschränkungen: Yoga kann auf einige Krankheiten unterstützend wirken, einige Übungen sollten jedoch unbedingt vermieden werden. Bitte informieren Sie mich über allfällige Einschränkungen, wie zum Beispiel starkem emotionalen Ungleichgewicht, hohem Blutdruck, Herz- und/oder Atembeschwerden, Augenkrankheiten, Bandscheibenproblemen, Krankheiten des Bewegungsapparates oder von Organen.

 

Bitte an das Ausschalten vom Handy denken während dem YogaDanke.